Provence 23 " Monastère de Segries" vom 12. - 19. August

Judith Preuss & Diego Riemer

DJ Ralf Hübler

Provence

Monastère

de Segries


Nachlese 2022:

von Ralf und Doro Hübler

Nun sind wir nach unserem Urlaub wieder zu Hause und ich möchte Dir kurz über „Monastere de Segries“berichten.

Also erst mal vorweg, wir waren mit euch ja schon bei sehr vielen Tangoreisen und an den verschiedensten Orten, aber die Monastere de Segries ist die Schönste und auch die idealste Location für eine Tangoreise.

Beginnen möchte ich mit dem Hotel.

Die Monastere liegt versteckt in den Hügeln in der Nähe des Lac de Saint Croix und des Örtchens Moustiers-Sainte-Marie, sowie des Canyon du Verdon. Die Umgebung ist touristisch betrachtet ein absolutes Highlight in der Provence und allemal eine Reise wert.

Wir haben uns im Monastere de Segries sofort zu Hause gefühlt, der Ort strahlt eine unglaubliche Wärme und Geborgenheit aus. Die Wirtsleute Annemarie und Dhruv sind perfekte Gastgeber. Ein Wunsch geäußert und sofort erfüllt.

 

Die einzelnen Zimmer sind individuell und liebevoll restauriert. Die Gemeinschaftsräume sind Orte, um sich wohl zu fühlen.

Abgerundet wird das Bild durch einen großen beheizten Pool und einen weitläufigen schönen Park mit hohen alten Bäumen.

Ein Ort, an dem man sich sofort willkommen und zu Hause fühlt.

 

Der Tanzsaal ist in einer alten Kirche - und ich möchte behaupten, er ist einer der schönsten Orte die ich je für eine Milonga kennengelernt habe.

Ein toller Tanzboden, eine richtig gute Musikanlage, die perfekte Beleuchtung.

Hier macht Tango tanzen Spaß.

 

Dadurch dass sich alle Teilnehmer gleichermaßen dort wohl gefühlt haben, hat sich innerhalb kürzester Zeit ein schönes Gruppengefühl entwickelt und wie das bei Tangoreisen immer so ist, war die Zeit viel zu schnell vorbei.

Download
Provence 2023 Programm & Preise
prov23_pro.pdf
Adobe Acrobat Dokument 688.4 KB