ihr an uns - Zahara19

Hallo Rosmarie, liebes La Milonga-Team,

 

die Kurse sind vorbei, die Woche mal wieder viel zu schnell herum und schon steht die abschließende Milonga als nächstes auf dem Plan.

 

Unsere Rückmeldung in Kürze:

Wir sind mit gemischten Gefühlen losgefahren, da ja das Antonio einen Teil seines schönsten Zimmertraktes abreißen musste. Beim Bezug des Zimmers waren aber alle Zweifel beseitigt. Der Umbau ist toll gelungen und man sieht, dass viel Geld in die Hand genommen wurde. Die Hotelanlage wurde großartig aufgewertet. Die Kurse standen auf Wunsch der gesamten Gruppe unter dem Motto “Präzision auf kleinstem Raum”, da mit 11 Paaren der Trainingsraum optimal genutzt werden musste. Das ist im Verlaufe der Woche immer besser gelungen und heute bleibt als Zusammenfassung übrig: Es war richtig toll. Wir, die wir jetzt schon das vierte Mal hier waren, wurden sogar vom Personal wieder erkannt und wir konnten uns gleich zu hause fühlen. Die gemeinsamen Abendessen bringen die Gruppe gut zusammen und das Antonio findet ja jetzt auch im Michelin Erwähnung. Unser fester Entschluss für den Zeitraum Anfang Oktober 2020 steht also fest: Zahara de los Atunes und Tango Argentino. Sobald ihr den Plan dafür herausgebt, sind wir dabei.

A&F

 

 

Ein paar Detailüberlegungen, die euch das Bild vielleicht vollständiger – wenn auch sehr persönlich gefärbt – erscheinen lassen:

 

Das Team Judith/Diego hat uns vor drei Jahren die ersten Tango-Schritte beigebracht, seitdem sind wir in Zahara jedes Jahr dabei, zweimal mit Judith/Gustavo und jetzt wieder mit Judith/Diego. Wir sind immer noch bzw. immer wieder begeistert.

Letztes Jahr sind wir mit gemischten Gefühlen abgefahren, da die superschönen Zimmer mit Meerblick zum Abriss bestimmt waren. Umso überwältigter waren wir, wie der Umbau das Antonio mit neuer Terrasse, neuen Glaswänden zum Meer und Holzpaneelen rund um den Pool einen gewaltigen Schritt nach vorne gebracht hat. Das Antonio hat da sehr viel Geld in die Hand genommen und einen richtigen Sprung gemacht. Von 2-Sterne-Hotel kann da überhaupt nicht die Rede sein. Das Personal ist immer aufmerksam; ich habe noch nie ein Hotel gesehen, in dem so viel gewischt, geputzt und Staub gesaugt wird. Im Vorbeigehen wird mal eben ein Stuhl oder eine Liege gerade gerückt, so dass es immer wie soeben hergerichtet aussieht. Personal mit solchem Blick ist richtig selten und sicher auch nicht billig. Dabei stets so im Hintergrund, dass es nie stört. Und alle haben immer ein Lächeln auf dem Gesicht, auch wenn es in den Hauptstoßzeiten im Restaurant richtig hoch her geht. Wenn ich es jetzt nur schade fände, dass die einzigartigen Zimmer weggefallen sind, aber nicht wahrnehme oder anerkenne, dass die gesamte Anlage aufgewertet wurde, dann verzerre ich m. E. das Bild

ihr an uns - Mallorca 2019

Hallo ihr beiden,

es war wieder ein voller Erfolg.

Cala Mondrago bleibt erste Wahl für uns. Mit allem Drum und Dran.

Condemar ist dabei nicht die Hauptattraktion, aber die geben sich alle Mühe und son paar Einschränkungen trüben das Gesamtbild trotzdem nicht.

Constantin ist DER Hit, wie gewohnt.

Unsere Empfehlung:

Unbedingt weiter anbieten.

Bis demnächst also

mit sonnigen Grüßen

K&U / T&M

Liebe Rosemarie,

der Kurs inkl. Leitung seitens Constantin und Christiane war hervorragend, wir haben uns wohl und gut betreut gefühlt. Sie gehören für uns didaktisch und menschlich mit zu den besten Lehrern, die wir auf einer Tangoreise bisher erleben durften.

Das Hotel war wie vorab beschrieben - einfach und super freundlich. Viel besser als erwartet war das Abendessen. Zwar einfach - aber schmackhaft. Das Frühstück fällt dagegen ab - hier sollte man einfach als Gast selber ein bisschen ergänzen. Hauptkritikpunkt ist die Hellhörigkeit - aber auch das war ja vorher bekannt. Die Lage ist toll.

Insofern ein gelungene Reise, die wir unter Beachtung der obigen Punkt weiter empfehlen.

Liebe Grüße

E&F

Ihr an uns - Kreta 2019 Herbst

Liebe Rosmarie, liebe Ulrike,

wir möchten euch eine kurze Rückmeldung zu unserem Tangourlaub in der vergangenen Woche geben.

 

Uns hat es richtig gut gefallen: Es war ja nur eine kleine Gruppe und wir waren mit Abstand das Paar mit der wenigsten Erfahrung. Dennoch haben wir uns richtig gut aufgehoben und integriert gefühlt – was auch und vor allem an Caroline lag und an Mabel, Maxi und Berry.

Die Location war einfach klasse, Stelios total nett und das Zimmer im Alikes die Wucht.

Deshalb haben wir uns gerade fürs nächste Jahr über eure Homepage angemeldet.

Ach ja: Die Practika wurde bei uns im Anschluss an den Kurs (mit einer kurzen Pause dazwischen) gemacht. Das wird in anderen Kursen wohl anders gehandhabt. Wir fanden es klasse, dass es so war: Wir blieben im Fluss und hatten dann noch den Nachmittag und Abend am Stück bis zur Milonga frei. Das kam uns (und dem Vernehmen nach auch der ganzen Gruppe) entgegen

Danke nochmal, auch für eure tolle Vorbereitung und euer Kümmern,

ganz liebe Grüße und auf bald

R&H

Liebe Ulrike, liebe Rosemarie,

wir haben gerade die Urlaubsfotos angeschaut und bei deutschem Kaffee die letzten griechischen Kekse gegessen. 

 

Es war wieder soooooo schön! Am liebsten würden wir gleich für 2020 wieder buchen, wieder bei Mabel und Maximilliano – ein unterrichtendes Dreamteam, bei dem jeder seinen Stellenwert hat und so individuell auf uns Lernende eingeht, wie auch auf uns als Paar.

Eigentlich war ja alles beim Alten: die Organisation lief wie am Schnürchen (Danke an Caroline), Berry als DJ – immer mit dem richtigen Gespür für die Musikwünsche der Tanzenden, der Unterricht (!) – ah, bis auf die Praktikas!!! Diese waren diesmal mit einer kleinen Pause direkt an den Kurs angehängt. Das hat uns besonders gut gefallen! So konnte man bei Unklarheiten gleich nachfragen und musste nicht warten. Bei mir ist es auch so, dass ich bei den Praktikas am Abend nicht so aufnahmefähig bin (Abendessen im Bauch + Gläschen Wein + nette Gespräche am Tisch...) und eigentlich nicht mehr lernen möchte sondern nur tanzen. Im Anschluss an die Vormittagsstunde waren wir noch richtig fit und angefixt, so dass wir mit Maximilliano auch unser „Hasskappen-Thema“ die Ocho-cortado auflösen konnten, DANKE!

K&A

Liebes la Milonga Team,

wir sind wieder Zuhause und wollen es schnellstmöglich loswerden!

Danke, für 2 himmlische Wochen! Durch Eure Organisation vor dem Urlaub und während des Urlaubs, konnten wir das kleine Paradies richtig geniessen.

Wir hatten eine tolle Woche Workshop mit Mabel und Maxi ! Dazu die anschliessende Practis..so konnte man erlerntes oder vergessenes wieder Aufarbeiten und die beiden hatten immer ein offenes Wort für uns ...auch am Abend bei den Milongas!

Caroline hatte alles im Griff und uns immer auf den laufenden gehalten.

Berry hat abends für die nötige tolle Musik gesorgt! Athanasia und Stellios mit ihrem Team nicht zu vergessen,die für unser leibliches Wohl gesorgt haben.

Ein wirkliches rundum Paket! Und dass würden wir auch gerne im nächsten Jahr wiederholen.

M&H

Kreta 2019

und wieder vielen Dank an Jürgen Ohneiser für die schönen Bilder vom Kreta Tango !

kreta 2017

danke an Jürgen Ohneiser für die schönen Bilder !

TAngo & ferien

Fotos: Achim Graf / Armin Krieger / Jürgen Ohneiser / Michael Domke / Oliver Richter / Ulrike Heese